Wissen – praxisnah vermittelt

Hier findet Ihr aktuelle Informationen zum Kurs

Meisterlehrgang: Gesteinskunde mittendrin

In der aktuellen Blockwoche konnten wir Herrn Diplom-Geologen Dr. Karl-Heinz Kirsch als Dozenten begrüßen.

Herr Kirsch führt selbständig eine Steinmetzfirma in Oberhaching und stellt exklusive Natursteinarbeiten in Kombination mit eigener Schmiedekunst für den Außenbereich her. Er übernimmt im Kurs die Materialkunde mit dem Schwerpunkt Naturwerkstein.

Mit vielen mitgebrachten Exponaten und Anschauungsmaterial ist der Unterricht sehr lebhaft gestaltet. Es wird neben den Grundlagen, z. B. Entstehung der Gesteine, auch auf materialspezifische Eigenschaften eingegangen, die beim Abbau als auch bei der Verarbeitung und dem eingeschränkten Einsatzspektrum mancher Gesteine zu beachten sind. Die enthaltenen Minerale im Naturstein spielen hierbei eine große Rolle. Neben der fachgerechten Herstellung, das den Schwerpunkt der beruflichen Tätigkeit abbildet, gehört ein fundiertes Wissen zu handelsüblichen Materialien und deren Eigenschaften zur Basisqualifikation eines Industriemeisters.

Neuer Kurs startet im Oktober 2022 als Teilzeitlehrgang
Ein neuer Lehrgang wird am 01.Oktober 2022 starten. Eine Anmeldung ist noch bis August 2022 möglich. Die Fortbildung zum Industriemeister Naturwerkstein bietet für Fachkräfte in der Steinindustrie eine Aufstiegsmöglichkeit, um in Führungspositionen zu gelangen. Diese Qualifizierung ist in Deutschland einmalig. Sie ist nicht nur auf den Beruf des Naturwerksteinmechanikers beschränkt, es können auch Fachkräfte der Steinindustrie teilnehmen. Ziel der Fortbildung ist die Vermittlung von Fähigkeiten, die man benötigt, um die Produktion in einem Natursteinbetrieb in der mittleren Führungsebene zeitgemäß leiten zu können.

INFO: Meisterausbildung Berufsbegleitend

Der Kurs findet als Teilzeit-Lehrgang an der Berufsschule Eichstätt in Blockwochen statt. Dieses Modell ermöglicht den angehenden Meistern Beruf und Weiterbildung optimal zu vereinen. Zusätzlich sammeln die Lehrgangsteilnehmer nebenbei weitere Berufserfahrung, da sie in den drei Ausbildungsjahren parallel im Betrieb arbeiten. Interessenten können sich jetzt für den nächsten Lehrgang im Oktober 2022 auf der Webseite der Meistermanufactur anmelden. www.meistermanufactur.de

Exkursion zur Fa. Kirschner Maschinen- und Metallbau 

Die Meisterklasse besuchte zum Abschluss des Faches Betriebstechnik die Fa. Kirschner Maschinen und Metallbau in Euerwang bei Greding.

Der Geschäftsführer Herr König stellte den Kursteilnehmern die Produktion und Fertigung von Steinbearbeitungsanlagen vor. Die Fa. Kirschner baut neben Säge- und Schleifanlagen in allen Varianten auch Sondermaschinen wie Blockwender sowie Hebehilfen für Steinquader. Die Schüler waren von der einfachen Handhabung eines Hebearms, an dem ein 25 Kilogramm schwerer Steinbrocken hing, ganz angetan und durften sich selbst vom einfachen Handling überzeugen. Bei der Schulung wurden unter anderem die Instandhaltung und Wartung von Anlagen sowie die Arbeitsplatzergonomie und deren Einrichtung angesprochen.

Toller Bericht aus der  Zeitschrift Naturstein in der Ausgabe 09.2021

Nach Abschluss seiner Ausbildung zum Naturwerkstein-mechaniker fragte sich Jonas Wagner, wie der optimale Weg zu seiner Wunsch-Position als leitender Mitarbeiter in einem renommierten Natursteinunternehmen aussehen könnte. Bei Recherchen im Internet stieß er auf die Ausbildung zum »Industriemeister Naturwerkstein«, die ihn aufgrund der fachlichen Ausrichtung sofort ansprach. Er mel - dete sich umgehend an. Als einer von 20 Lehrgangsteilnehmern nimmt er für diese Fortbildung gern die weite Anreise aus Trier in Kauf.

Aktueller Kurs ist ausgebucht
Die Fortbildung zum »Industriemeister Naturwerkstein« stellt für Fachkräfte in der Steinindustrie eine Aufstiegsmöglichkeit dar. Diese Qualifizierung für Führungspositionen ist in Deutschland einmalig. Teilnehmen können nicht nur ausgebildete Naturwerksteinmechaniker, sondern auch Fachkräfte der Steinindus trie. Ziel der Fortbildung ist die Vermittlung von Fähigkeiten, die man benötigt, um die Produktion in einem Natursteinbetrieb in der mittleren Führungsebene zeitgemäß leiten zu können. Im Fachteil des neuen Lehrgangs konnte Kursleiterin Veronika Miehling 20 Teilnehmer begrüßen – damit ist der Kurs ausgebucht. Dieser hohe Andrang spiegelt die immer noch wachsende Nachfrage nach Fachkräften in der Natursteinindustrie wider.

Veronika und Raphael Miehling haben eine neue Ära eingeleitet. Vor zwei Jahren übernahmen sie den Lehrgang von der Firma EW-Bildung. Federführend an der Staatlichen Berufsschule Eichstätt aufgebaut hatte ihn das Ehepaar Wrede. Veranstalterin ist jetzt die vom Ehepaar Miehling gegründete Firma Meistermanufactur. »Unser Team wurde durch neue, junge Fachkräfte erweitert und ist mit 14 Dozenten aus allen Fachbereichen sehr gut aufgestellt«, berichtet Veronika Miehling.

KURZINFO
Zwei Fliegen mit einer Klappe!
Der Kurs findet als Teilzeit-Lehrgang in Blockwochen an der Berufsschule Eichstätt statt. Dieses Modell ermöglicht es den angehenden Meistern, Beruf und Weiterbildung optimal zu vereinen. Nebenbei sammeln die Lehrgangsteilnehmer weitere Berufserfahrung, da sie in den drei Ausbildungsjahren parallel im Betrieb arbeiten können. Interessenten können sich jetzt schon für den nächsten Lehrgang im September 2022 auf der Website der Meistermanufactur anmelden.
www.meistermanufactur.de

Theorie & Praxis
Neben den fachlichen theoretischen Inhalten bieten die Miehlings ihren Schülerinnen und Schülern auch Fachvorträge und Exkursionen an, die dazu dienen, die theoretisch erlernten Inhalte zu vertiefen. Im Juli 2021 begleiteten sie die Lehrgangsteilnehmer auf einer Exkursion zum Natursteinwerk der Firma SSG in Solnhofen. Weitere Einblicke in verschiedene Firmen der Natursteinindustrie sowie Fachvorträge von Chemie- und Diamantproduktherstellern sollen folgen.

Werkstatt gut gerüstet
Die angehenden Industriemeister konnten bei einer Führung auch die neue Werkhalle der Naturwerksteinmechaniker der Berufsschule in Eichstätt in Augenschein nehmen. So mancher Teilnehmer wünschte sich da eine vergleichbar ausgestatte Werkstatt in seinem Unternehmen. Laut Jonas Wagner sind die Kurs inhalte und Bedingungen für die Ausbildung zum Industriemeister an der Staatlichen Berufsschule Eichstätt optimal.
Input: Raphael Miehling
Bearbeitung: Bärbel Holländer

Excursion

Mit den Meisterschülern besuchten wir die SSG Solnhofen Stone Group.

Dort konnten die Schüler einen eindrucksvollen Einblick erhalten wie Kundenaufträge abgearbeitet werden und welche Produktionsschritte hierfür nötig sind. Neben der modernen maschinellen Bearbeitung konnte auch der legendäre Solnhofer Naturstein näher betrachtet werden. Da dieser Stein nach wie vor im Gegensatz zu den anderen Steinen auch teilweise noch in Handarbeit hergestellt wird, durften die Schüler auch einmal selbst Hand anlegen.

Du willst eine ERFOLGREICHE BASIS für dein Leben?

Wir beantworten Deine Fragen gerne persönlich!

Danke für deine Nachricht
Fehler - bitte später nocheinmal probieren